Back to School Schlaftipps

Verwandte Lektüre

Eltern wissen, dass guter Schlaf ist wesentlich für den Erfolg ihrer Kinder in der Schule. Durch den guten Schlaf haben Kinder eine bessere Stimmung und Konzentrationsfähigkeit. Schlaf ist auch wichtig für Erinnerungen bilden und bewahren - ein wichtiger Teil des Lernens!



Aber wie können Eltern ihren Kindern helfen, nach Sommer- oder Ferienferien wieder einen Schlafplan für die Schule zu finden? Das Geheimnis liegt darin, das ganze Jahr über gesunde Schlafgewohnheiten zu haben. Ein regelmäßiger Schlafplan sowie eine gute Schlafumgebung und andere gute Gewohnheiten Schlafhygiene , zu den akademischen Leistungen und zum allgemeinen Wohlbefinden der Kinder beitragen.

Die Wichtigkeit des Festlegens eines Schlafplans

Kinder erwarten von ihren Eltern eine Anleitung zu gesunden Gewohnheiten. Schlaf sollte keine Ausnahme sein. Sowohl für Erwachsene als auch für Kinder hilft ein regelmäßiger Schlafplan dem Körper zu wissen, wann es Zeit ist zu schlafen und aufzuwachen. Ein Schlafplan verhindert Müdigkeit, Erschöpfung und Schläfrigkeit am Tag.



Kinder und Jugendliche, deren Eltern einen Schlafenszeitplan festlegen, sind eher ausreichend Schlaf bekommen . Diese Schüler haben wahrscheinlich frühere Schlafenszeiten als ihre Kollegen ohne von den Eltern festgelegte Schlafenszeiten . Schüler mit von den Eltern festgelegten Schlafzeiten haben auch tagsüber weniger Müdigkeit und tagsüber weniger Schwierigkeiten, wach zu bleiben.

Wie viel Schlaf braucht Ihr Kind?

Das Schlafmenge benötigt variiert je nach Alter, Aktivitätsniveau und individuellen Bedürfnissen Ihres Kindes. Die National Sleep Foundation schlägt vor die folgenden Richtlinien ::

  • Kinder im Vorschulalter (3-5 Jahre) benötigen 10-13 Stunden Schlaf
  • Kinder im schulpflichtigen Alter (6-13 Jahre) benötigen 9-11 Stunden Schlaf
  • Jugendliche (14-17 Jahre) benötigen 8-10 Stunden Schlaf

Eine Studie der Centers for Disease Control (CDC) ergab, dass die meisten Amerikanische Kinder und Jugendliche schlafen nicht genug . Fast 6 von 10 Mittelschülern und mindestens 7 von 10 Oberschülern schlafen in den Schulnächten nicht genug. Von den befragten Schülern schlafen fast zwei Drittel weniger als acht Stunden pro Nacht.

Das Einhalten von Schlafplänen mit Unterstützung der Eltern kann den Schülern helfen, den Schlaf zu erreichen, der erforderlich ist, um ihr Bestes zu geben.

Wie Sie nach dem Sommer oder einer Ferienpause wieder einen Schlafplan für die Schule haben

Die Schlafpläne der Schüler lockern sich verständlicherweise während einer Schulpause. Kinder nutzen die Pausenzeit, um sich auszuruhen und neue Energie zu tanken, und es gibt oft aufregende Dinge! In kurzen Ferienpausen ist es jedoch möglicherweise am besten, wenn Kinder versuchen, ihre regulären Schlafpläne einzuhalten. Dann müssen sie sich nach der Pause nicht schnell wieder an ihre Schulschlafpläne anpassen.



Versuchen Sie nach Möglichkeit, Ihren Kindern zu helfen, jeden Tag zur gleichen Zeit ins Bett zu gehen und aufzuwachen. Selbst wenn die Schule nach einer Pause wieder anfängt, haben sie bereits die Gewohnheit, einen geplanten Schlaf zu haben.

Wie können Eltern ihren Kindern helfen, wieder einen Schlafplan für den Schulanfang zu finden? Nimm es einen Tag nach dem anderen!

Der Prozess von Anpassen eines Schlafplans sollte inkrementell sein. Lassen Sie Ihr Kind in den Wochen vor der Rückkehr zur Schule 15 Minuten früher aufwachen und 15 Minuten früher schlafen gehen als in der Pause. Passen Sie die Bett- und Weckzeiten alle paar Tage in Schritten von 15 Minuten an, bis Ihr Kind zu den gewünschten Schulzeiten schläft und aufwacht. Bis zum ersten Schultag sollten sie an den neuen Schlafplan angepasst und einsatzbereit sein.

Denken Sie daran, dass die Anpassung an einen neuen Schlafplan für einige Kinder eine Herausforderung darstellt. Wenn Ihr Kind nach zwanzig Minuten nicht einschläft, lassen Sie es aus seinem Zimmer kommen und eine ruhige, schlaffördernde Aktivität ohne blaues Licht ausführen. Wenn sie müde sind, helfen Sie ihnen, wieder ins Bett zu gehen.

Sei geduldig und gib dir Zeit. Ältere Kinder und Jugendliche können von Diskussionen über die Bedeutung des Schlafes und gute Schlafgewohnheiten profitieren.

Was ist eine gute Schlafenszeit?

Wenn Sie sich am Ende des Tages entspannen, können Sie den Kindern helfen, gut zu schlafen und sich am nächsten Tag auf die Schule vorzubereiten. Eine gute Schlafenszeit Routine beinhaltet< entspannende Aktivitäten , sowie:

  • Ein warmes Bad / Dusche nehmen
  • Zähne putzen und abwaschen
  • Mit einem Elternteil kuscheln
  • Wiegenlieder singen
  • Lesen mit einem Elternteil oder einzeln
  • Tagebuch schreiben
  • Meditieren

Beispiel einer Schlafenszeitroutine

Maya, 10 Jahre alt, muss um 6:30 Uhr aufstehen, um zur Schule zu gehen. Sie tut es am besten, wenn sie zehn Stunden geschlafen hat.

  • Um 19:30 Uhr, eine Stunde vor dem Schlafengehen, legt sie ihre Tablette weg.
  • Sie duscht warm und putzt sich die Zähne.
  • Sie liest leise im Wohnzimmer ein Buch.
  • Um 20:30 Uhr Sie geht mit einer Erinnerung ihrer Eltern ins Bett. Ihr Zimmer ist dunkel, ruhig und frei von Ablenkungen.
  • Sie wacht um 6:30 Uhr auf und fühlt sich erfrischt und aufgeregt für die Schule.
Holen Sie sich die neuesten Informationen im Schlaf aus unserem NewsletterIhre E-Mail-Adresse wird nur verwendet, um den Newsletter von thesleepjudge.com zu erhalten.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutz-Bestimmungen .

Tipps zur Schlafhygiene im Schulanfang

Neben einem strukturierten Schlafplan und einer Schlafenszeit ist die Schlafhygiene unerlässlich, damit Kinder gut schlafen können. Die Schlafhygiene berücksichtigt sowohl Tagesgewohnheiten als auch Nacht-Must-Haves, um einen guten Schlaf zu gewährleisten. Zu den Tipps zur Schlafhygiene in der Schule gehören:

  • Regelmäßig Sport treiben. Bewegung fördert den Schlaf und reduziert Stress. Denken Sie daran, dass Inaktivität während der Schuljahre erhöht das Risiko für Fettleibigkeit im Erwachsenenalter . Beachten Sie auch, dass Ihr Kind nicht zu kurz vor dem Schlafengehen trainieren sollte, da dies verhindern kann, dass es einschlafen kann.
  • Vermeiden Sie zu viele außerschulische Aktivitäten . Während es Spaß machen oder aufregend sein kann, einen Zeitplan voller Aktivitäten zu haben, sind Freizeit und Ruhezeit auch wichtig für die Entwicklung der Kinder. Weniger Zeit für außerschulische Aktivitäten ist auch mit mehr Schlaf bei Jugendlichen verbunden.
  • Begrenzen Sie das Nickerchen. Nickerchen bei Jugendlichen ist verbunden mit kürzerer und schlechterer Schlaf in der Nacht . Nickerchen sollten nicht gemacht werden, wenn sie den Schlaf nachts beeinträchtigen. Wenn Ihr Kind jedoch ein Nickerchen machen muss, um für den Rest des Tages gut zu funktionieren, versuchen Sie, das Nickerchen weniger als 30 Minuten lang zu halten.
  • Vermeiden Sie Koffein. Koffein ist ein Stimulans in Erfrischungsgetränken, Kaffee, Tee und Energiegetränken. Koffein kann Ihr Kind wach halten und nach dem Schlafengehen gut wach werden. Die CDC empfiehlt nicht Koffein für Kinder oder Jugendliche und seine Aufnahme sollte begrenzt sein.

Schlafzimmer Tipps für einen guten Schlaf

Die Schlafumgebung eines Kindes trägt dazu bei, wie gut es schläft. Eltern können verschiedene Schritte unternehmen, um sicherzustellen, dass ihre Kinder eine gute Schlafumgebung haben:

  • Halte den Raum dunkel. Dunkle oder schwere Vorhänge können das Licht von außen eliminieren.
  • Stellen Sie sicher, dass der Raum kühl ist. Eine zu warme Umgebung kann Ihr Kind wach halten.
  • Beseitigen Sie Geräusche und halten Sie den Raum ruhig . Einige Kinder wünschen sich möglicherweise eine Maschine mit weißem Rauschen oder einen Ventilator, um ein beruhigendes Geräusch zu erzeugen, damit sie ablenkungsfrei schlafen können. Vermeiden Sie lautstarke Aktivitäten (wie Staubsaugen) am Abend, wenn Ihre Kinder versuchen zu schlafen.
  • Verwenden Sie das Bett nur zum Schlafen. Ermutigen Sie Ihr Kind, Hausaufgaben, Lesen und andere Aktivitäten an bestimmten Orten zu machen.

Blaues Licht, Technologie und Schlaf

Mehrere Studien legen nahe, dass Kinder, die blauem Licht ausgesetzt sind vor dem Schlafengehen schlechtere Schlafqualität erleben. Es ist angedacht, dass blaues Licht unterdrückt Melatonin , das Hormon, das dem Körper sagt, dass es Zeit zum Schlafen ist. Es muss noch viel geforscht werden, aber vorläufige Ergebnisse zeigen dies Die Verwendung des Bildschirms verzögert die Schlafenszeit und die Gesamtschlafzeit .

Um mögliche Schlafstörungen zu vermeiden, ermutigen Sie die Kinder, in der Stunde vor dem Schlafengehen Folgendes zu vermeiden:

  • Fernseher
  • Computer und Laptops
  • Handys
  • Handheld-Videospielgeräte
  • Andere Elektronik, die blaues Licht aussendet

Das Aufgeben von Geräten vor dem Schlafengehen kann für manche Kinder schwierig sein. Schlagen Sie alternative Formen der Entspannung vor, z. B. Lesen oder Journaling.

  • Verweise

    +12 Quellen
    1. 1. Nationales Institut für neurologische Erkrankungen und Schlaganfall. (2019, 13. August). Gehirngrundlagen: Schlaf verstehen. Nationales Institut für neurologische Erkrankungen und Schlaganfall. Abgerufen am 25. Januar 2021 von https://www.ninds.nih.gov/Disorders/Patient-Caregiver-Education/Understanding-Sleep
    2. zwei. Short, M. A., Gradisar, M., Lack, L. C., Wright, H. R., Dewald, J. F., Wolfson, A. R., Carskadon, M. A. (2013). Ein interkultureller Vergleich der Schlafdauer zwischen Jugendlichen in den USA und Australien: Der Einfluss der Schulbeginnzeit, der von den Eltern festgelegten Schlafenszeiten und der außerschulischen Belastung. Gesundheitserziehung & Verhalten. 40 (3), 323 & ndash; 30. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/22984209/
    3. 3. Short, M. A., Gradisar, M., Wright, H., Lack, L. C., Dohnt, H., Carskadon, M. A. (2011). Zeit fürs Bett: Von den Eltern festgelegte Schlafenszeiten, die mit einem verbesserten Schlaf und einer verbesserten Tagesfunktion bei Jugendlichen verbunden sind. Schlaf. 34 (6), 797 & ndash; 800. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/21629368/
    4. Vier. Hirshkowitz, M., Whiton, K., Albert, SM, Alessi, C., Bruni, O., DonCarlos, L., Hazen, N., Herman, J., Katz, ES, Kheirandish-Gozal, L., DN Neubauer, AE O'Donnell, M. Ohayon, J. Peever, R. Rawding, RC Sachdeva, B. Setter, MV Vitiello, JC Ware & PJ Adams Hillard (2015) . Empfehlungen zur Schlafdauer der National Sleep Foundation: Zusammenfassung der Methodik und der Ergebnisse. Schlafgesundheit, 1 (1), 40-43. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/29073412/
    5. 5. A. G. Wheaton, S. E. Jones, A. C. Cooper, J. B. Croft (2018). Kurze Schlafdauer bei Schülern der Mittel- und Oberstufe - USA, 2015. Wochenbericht über Morbidität und Mortalität. 67, 85 & ndash; 90. https://www.cdc.gov/mmwr/volumes/67/wr/mm6703a1.htm?s_cid=mm6703a1_w
    6. 6. Schwab, R. J. (2020, Juni). Schlafstörungen im zirkadianen Rhythmus. Merck Manuals Consumer Version. Abgerufen am 25. Januar 2021 von https://www.merckmanuals.com/home/brain,-spinal-cord,-and-nerve-disorders/sleep-disorders/circadian-rhythm-sleep-disorders
    7. 7. Schwab, R. J. (2020, Juni). Annäherung an den Patienten mit einer Schlaf- oder Wachheitsstörung. Merck Manuals Professional Edition. Abgerufen am 25. Januar 2021 von https://www.merckmanuals.com/professional/neurologic-disorders/sleep-and-wakefulness-disorders/approach-to-the-patient-with-a-sleep-or-wakefulness-disorder
    8. 8. MedlinePlus. (2018, 11. Oktober). Entwicklung von Kindern im schulpflichtigen Alter. US National Library of Medicine. Abgerufen am 25. Januar 2021 von https://medlineplus.gov/ency/article/002017.htm
    9. 9. K. P. Jakubowski, M. H. Hall, L. Lee, K. A. Matthews (2017). Zeitliche Beziehungen zwischen Nickerchen und nächtlichem Schlaf bei gesunden Jugendlichen. Verhaltensschlafmedizin. 15 (4), 257 & ndash; 269. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/27078714/
    10. 10. Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten. (2019, 29. Mai). Die Begeisterung für Energy Drinks. Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten. Abgerufen am 25. Januar 2021 von https://www.cdc.gov/healthyschools/nutrition/energy.htm
    11. elf. Lee, S. I., Matsumori, K., Nishimura, K., Nishimura, Y., Ikeda, Y., Eto, T., Higuchi, S. (2018). Melatonin-Unterdrückung und Schläfrigkeit bei Kindern, die nachts einer blau angereicherten weißen LED-Beleuchtung ausgesetzt sind. Physiologische Berichte. 6 (24), e13942. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/30556352/
    12. 12. Hale, L., Kirschen, G.W., LeBourgeois, M.K., Gradisar, M., Garrison, M.M., Montgomery-Downs, H., Kirschen, H., McHale, S.M., Chang, A.M., Buxton, O.M. (2018). Mediengewohnheiten und Schlaf bei Jugendbildschirmen: Empfehlungen für schlaffreundliches Bildschirmverhalten für Ärzte, Erzieher und Eltern. Psychiatrische Kliniken für Kinder und Jugendliche in Nordamerika. 27 (2), 229 & ndash; 245. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/29502749/