Was ist der Unterschied zwischen Memory Foam und Latex?

Moderne Matratzen können aus einer Vielzahl von Materialien hergestellt werden. Die Auswahl der in einer Matratze verwendeten Schäume kann das Gefühl, die Leistung und die Kosten des Bettes erheblich beeinflussen. Einige der am häufigsten verwendeten Materialien in Qualitätsmatratzen sind Memory-Schaum und Latex-Schaum. Aber was ist der Unterschied zwischen Memory Foam und Latex?



Was ist Memory Foam?

Gedächtnisschaum ist eine Art Polyurethanschaum, ein synthetisches Schaummaterial. Der Fachbegriff lautet 'viskoelastischer Polyurethanschaum', obwohl die meisten Hersteller ihn einfach als 'Memory-Schaum' bezeichnen.

Das Material wurde erstmals in den 1960er Jahren von NASA-Forschern entwickelt. Memory-Schaum wird hergestellt, indem Polyurethan genommen und mit bestimmten Chemikalien behandelt wird, um seine Viskosität und Dichte zu erhöhen.



Im Gegensatz zu normalem Polyschaum reagiert Memory-Schaum auf Körperwärme und wird weicher und anpassungsfähiger. Wenn Sie sich auf Memory-Schaum legen, reagiert das Material mit Ihrer Körperwärme und passt sich langsam an die Form Ihres Körpers an. Das Ergebnis ist das „körperbetonte“, eng anliegende Gefühl, für das Memory Foam berühmt ist. Wenn Sie aufstehen, kühlt sich das Schaummaterial ab und nimmt wieder seine normale Form an.

Memory Foam wird für sein körpernahes Gefühl geschätzt. Da es sich um ein Material zu moderaten Preisen handelt, finden Sie es in einer Vielzahl von Matratzen. Der größte Nachteil von Memory-Schaum ist, dass er dazu neigt, Körperwärme zu speichern. Wer also heiß schläft, sollte zweimal über eine Memory-Schaum-Matratze nachdenken.

Was ist Latex?

Latex ist ein natürliches Material, das aus dem Saft von Gummibäumen gewonnen wird. Der Saft wird extrahiert und zu einem dichten Schaumstoff verarbeitet. Fertiger Latexschaum hat eine ähnliche Konsistenz wie synthetische Materialien wie Polyschaum, mit einigen wesentlichen Unterschieden.

Latex fühlt sich im Allgemeinen federnder und etwas weniger anpassungsfähig an als Memory-Schaum. Es hat eine federnde, gummiartige Konsistenz und ist normalerweise ziemlich dicht. Es ist auch ziemlich haltbar, da Latexschäume eine längere erwartete Lebensdauer haben als Materialien wie Polyschaum.

Besitzer von Latexmatratzen wissen zu schätzen, dass Latex von Natur aus gewonnen, äußerst haltbar, reaktionsschnell und im Allgemeinen temperaturneutraler als Memory-Schaum ist. Andererseits ist es ein ziemlich teures Material. Das beste Latexmatratzen sind oft bei 1.500 $ oder mehr festgesetzt, während Memory Foam-Betten zu einem deutlich günstigeren Preis erhältlich sind.



Was ist der Unterschied zwischen Memory Foam und Latex?

Es gibt verschiedene Unterschiede zwischen diesen beiden Schaummaterialien in Bezug auf die Leistung. Während dies die allgemeinen Leistungstrends sind, werden nicht alle Latex- oder Memory-Schaumstoffe gleichermaßen erzeugt. Das allgemeine Gefühl, die Festigkeit, der Halt und die Haltbarkeit werden etwas von der Dichte des beeinflusst Latex und das Gedächtnisschaum sowie die Qualität des Materials.

Gefühl
Memory Foam fühlt sich tief und körpernah an. Es passt sich langsam an die Form Ihres Körpers an, wenn Sie sich zum ersten Mal hinlegen, und kehrt langsam in seine ursprüngliche Form zurück, wenn Sie sich bewegen.

Eine Latexmatratze fühlt sich viel federnder und reaktionsschneller an. Es passt sich immer noch der Form Ihres Körpers an, aber Sie werden feststellen, dass die Konturen Ihrer Form weniger sind als die von Memory-Schaum.

Unterstützung
Beide Matratzenstile können als sehr unterstützend angesehen werden. Beide Materialien unterstützen den Körper gut, halten die Wirbelsäule ausgerichtet und verbessern den Komfort für den Schläfer.

Auf lange Sicht übertrifft Latex in der Regel den Memory-Schaum, wenn es darum geht, den Körper des Schläfers richtig zu stützen. Dies ist auf seine überlegene Haltbarkeit und Reaktionsfähigkeit zurückzuführen. Während der Memory-Schaum irgendwann durchhängt und die Unterstützung verringert, behält Latex im Allgemeinen seine Form und bleibt während der gesamten Lebensdauer der Matratze äußerst unterstützend. Die neuesten Informationen zum Thema Schlaf erhalten Sie in unserem NewsletterIhre E-Mail-Adresse wird nur verwendet, um den Newsletter von thesleepjudge.com zu erhalten.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutz-Bestimmungen .

Druckentlastung
Eine Matratze, die eine gute Druckentlastung bietet, lindert Schmerzen in bestimmten Problembereichen, einschließlich Hüften, Nacken und Schultern.

Memory Foam leistet hier hervorragende Arbeit, da es sich direkt an die Körperform anpasst und häufig auftretende Problembereiche abdeckt und abfedert. Solange die Matratze ausreichend stützend ist, können verschiedene Körperteile genau so weit eintauchen, wie sie müssen, ohne die Wirbelsäule aus der Ausrichtung zu bringen, was häufig die Schmerzen und Beschwerden für den Schläfer verringert. Latex funktioniert auch in diesem Bereich gut, indem es in mäßigem Maße konturiert, aber die meisten finden, dass Memory-Schaum die beste Druckentlastung bietet.

Schläferkörpertyp
Der Körpertyp und das Gewicht jedes Schlafenden beeinflussen auch die Leistung jedes Matratzentyps.

Im Allgemeinen funktioniert Memory-Schaum gut für Schläfer, die weniger als 230 Pfund wiegen, aber es ist möglicherweise nicht das Beste für diejenigen, die schwerer sind. Die Tendenz des Memory-Schaums, den Körper einwirken zu lassen, ist im Allgemeinen eine gute Sache. Bei schwereren Schläfern kann der Schaum jedoch zu viel nachgeben, was zu einem weniger unterstützenden Gefühl führt. Latex ist bei schwereren Schläfern tendenziell besser.

Temperaturneutralität
Memory-Schaum neigt dazu, Körperwärme zu absorbieren und zu speichern, während Latex besser bei einer neutralen Temperatur bleibt. Allerdings fügen einige Hersteller ihrem Memory-Schaum zusätzliche Merkmale oder Materialien hinzu, um die Temperaturregulierung zu unterstützen. Kühlgel, offenzelliger Schaum und verschiedene andere Technologien werden verwendet, um die Neigung des Memory-Schaums, warm zu schlafen, zu verringern.

Bewegungsisolation
Die Bewegungsisolation ist ein Maß dafür, wie gut eine Matratze verhindert, dass die Bewegung auf einer Seite des Bettes den Schläfer auf der gegenüberliegenden Seite stört. In dieser Kategorie erhalten Memory Foam und Latex ähnliche Bewertungen. Memory-Schaum hat aufgrund seines körpernahen Gefühls eine etwas bessere Bewegungsisolation, aber beide Materialien reduzieren die Bewegungsübertragung sehr gut.

Preis
Latex ist deutlich teurer als Memory-Schaum. Die durchschnittliche Latexmatratze ist ungefähr doppelt so teuer wie die durchschnittliche Memory Foam-Matratze. Trotzdem ist Latex deutlich haltbarer, sodass der langfristige Kostenunterschied weniger groß ist.

Haltbarkeit & Garantie
Latex ist normalerweise haltbarer als Memory-Schaum. Im Durchschnitt hat eine Latexmatratze eine erwartete Nutzungsdauer von etwa 7,5 bis 8,5 Jahren, verglichen mit 6 bis 7 Jahren für eine Memory Foam Matratze . Ebenso decken Garantien für Latexmatratzen das Bett im Vergleich zu Memory-Schaum oft länger ab.